Nasenfüller: Alles, was du über den Rhinofiller wissen musst

Eine "unvollkommene" Nase zu haben, kann einige Beschwerden verursachen. Da dieser Körperteil genau in der Mitte des Gesichts liegt, zieht er die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich und es ist ziemlich schwierig, irgendwelche Formfehler zu maskieren. Obwohl es wichtig ist zu lernen, sich selbst so zu akzeptieren, wie Sie sind, einschließlich Unvollkommenheiten, ist es manchmal notwendig, einzugreifen und bestimmte Unvollkommenheiten zu korrigieren, um endlich Ihr Selbstwertgefühl zu verbessern und sich selbst wohl zu fühlen. Bei der Nase muss man nicht immer und auf jeden Fall zum Skalpell greifen. Tatsächlich gibt es heute alternative Behandlungsmethoden wie den Rhinofiller, mit denen es möglich ist, durch eine (oder mehrere) einfache Injektion von Hyaluronsäure die Nase der Träume zu erhalten. Lassen Sie uns herausfinden, was es ist, wie es funktioniert und wie es sich von der Nasenkorrektur unterscheidet!

Sehen Sie sich dieses Video an und entdecken Sie die effektivste Anti-Aging-Routine für das Gesicht!

Was ist der Rhinofiller?

Der Rhinofiller ist eine ästhetisch-medizinische Behandlung, mit der es möglich ist, das Aussehen der Nase ohne chirurgischen Eingriff zu verändern.Es handelt sich um eine Technik, bei der ein Volumenfüller auf der Basis von Hyaluronsäure injiziert wird, einer Substanz, die direkt auf Unvollkommenheiten der Nase einwirkt Nase, Füllen der Unregelmäßigkeiten und Korrigieren der Defekte.Im Allgemeinen wird eine nicht-chirurgische Nasenkorrektur verwendet, wenn Sie eine nach oben gerichtete Nase bekommen, die Spitze anheben oder die Wurzel, aber auch die Nasenbasis anheben möchten bedenken Sie, dass dieser Vorgang reversibel ist, da die injizierte Säure nach einigen Monaten vom Körper resorbiert wird und somit das Ergebnis nicht dauerhaft ist.Weiterhin ist zu betonen, dass der Rhinofiller nur auf die Form von an der Nase und nicht an den Abmessungen noch an der Nasenscheidewand, Fälle, bei denen ein chirurgischer Eingriff erforderlich ist.

Siehe auch

Lippenfüller: Alles Wissenswerte zu dieser Behandlung

Nasenkorrektur: Alles Wissenswerte

Nasen-Nashornfüller: Finden Sie heraus, wie Sie die Nase ohne Skalpell (und ohne Schmerzen) neu formen können!

© Getty Images

Lesen Sie auch: Lippenfüller, alles was Sie wissen müssen!

Wie funktioniert dieses Verfahren der ästhetischen Medizin?

Der Arzt unterzieht den Patienten zunächst einigen vorbeugenden Tests, indem er ein bestimmtes Serum mit füllender Wirkung injiziert, das in 24 Stunden resorbierbar ist und eine Prognose über das tatsächliche Endergebnis abgeben kann. Während der offiziellen Sitzung, die etwa 30 Minuten dauert, verwendet der Arzt sterile Injektionsnadeln, mit denen die Hyaluronsäure oder in den Nasenrücken, wo ein Höcker vorhanden ist, oder auf die Spitze oder den Ansatz injiziert wird ist, zwischen den Nasenlöchern, die Muskeln zu entspannen und die gewünschte Korrektur anzuwenden. Für eine "Operation dieser Art" ist keine örtliche Betäubung erforderlich: Es reicht aus, wenn der Arzt eine Viertelstunde vor der Behandlung eine spezielle Anästhesiecreme auf die betroffene Stelle aufträgt.

© Getty Images

Was ist der Unterschied zwischen Rhinofiller und Rhinoplastik?

Wenn es um Nasenoperationen geht, gibt es eine große Verwechslung zwischen Rhinofiller und Rhinoplastik. Lassen Sie uns gemeinsam sehen, was die Hauptunterschiede zwischen einer Behandlung und einer anderen sind:

  • Operation: Der Nasenfüller ist eine ästhetische Medizintechnik, die Nasenkorrektur ist ein chirurgischer Eingriff. Der erste ist in der Lage, kleine Defekte zu korrigieren, während der zweite bei Größen- und Funktionsproblemen der Nase wirkt (z. B. eine schiefe Nasenscheidewand oder Atemprobleme);
  • Preis: Die Kosten des Rhinofillers sind zweifellos niedriger als die der Rhinoplastik;
  • Postoperativer Zeitraum: Die Erholungszeiten durch den Rhinofiller sind kürzer als bei einem chirurgischen Eingriff;
  • Wirkungen: Das Endergebnis des Rhinofillers ist temporär und reversibel, das der Rhinoplastik ist dauerhaft.

Ist es schmerzhaft?

Da es sich um eine minimal-invasive Operation handelt, ist der Rhinofiller nicht schmerzhaft. Darüber hinaus trägt die vom Arzt zu Beginn der Sitzung aufgetragene Anästhesiecreme dazu bei, die während der Injektionen empfundenen Beschwerden weiter zu reduzieren.

© Getty Images

Wie lange hält die Wirkung?

Die Ergebnisse des Rhinofillers haben je nach injiziertem Produkt unterschiedliche Dauer und unterscheiden sich in:

  • Temporäre Füllstoffe: Zu den häufigsten Behandlungen gehören Füllstoffe auf Basis von Hyaluronsäure oder alternativ Kollagen, die länger als 18 Monate halten können.
  • Permanente Füllstoffe: enthalten synthetische Substanzen wie Polyacrylamidgel und Silikon und halten mindestens 18 Monate. In diesem Fall ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich, um die Wirkung aufzuheben.

Vorher und nachher: ​​Was sind die Ergebnisse des Rhinofillers?

Die Wirkung des Rhinofillers ist unmittelbar und der Patient kann sie unmittelbar nach der Operation beobachten. Das Ergebnis wirkt natürlich und besteht aus einer neuen, geraden Nase… kurzum besser!

© Getty Images

Einige wichtige Empfehlungen

Diese Technik sieht keinen Krankenhausaufenthalt für den Patienten vor, im Gegenteil, er kann sofort nach Hause zurückkehren und den Alltag wieder aufnehmen. Es ist jedoch gut, in der postoperativen Phase auf einige Empfehlungen zu achten, wie zum Beispiel:

  • Von Wärmequellen fernhalten
  • Vermeiden Sie Massagen oder andere Gesichtsbehandlungen
  • Halten Sie die Brille mindestens 10 Tage nicht auf der Nase
  • Tragen Sie nach der Behandlung ein oder zwei Tage lang kein Make-up
  • Setzen Sie sich nach der Operation mindestens einen Monat lang keiner direkten Sonneneinstrahlung aus, um Rötungen oder das Auftreten von Flecken zu vermeiden. In diesem Zusammenhang ist es von grundlegender Bedeutung, sich täglich mit hochschützenden Sonnencremes zu besprühen.
  • Machen Sie 15 Tage lang keine intensive körperliche Aktivität
  • Nehmen Sie die von Ihrem Arzt verschriebenen Schmerzmittel und entzündungshemmenden Medikamente ein, um Infektionen vorzubeugen

Kontraindikationen

Wie bei allen medizinischen Operationen können auch bei Rhinofiller-Behandlungen leichte Komplikationen auftreten, von denen die häufigsten sein können: Schmerzen, Überempfindlichkeit, Ödeme, Blutergüsse, Erytheme, Juckreiz, Schwellungen, Infektionen und Atembeschwerden.
Dabei handelt es sich um eher leichte Nebenwirkungen, die von selbst oder mit medikamentöser Therapie innerhalb weniger Tage verschwinden.
In seltenen Fällen können jedoch schwerwiegendere Probleme wie Blutverlust, Fieber und ständige Schmerzen auftreten. In diesem Fall sollten Sie sich sofort an den behandelnden Arzt wenden, der das Problem an der Quelle erkennt und behebt.

© Getty Images

Wie viel kostet der Rhinofiller?

Die Kosten für den Rhinofiller sind sicherlich nicht zu vernachlässigen. Normalerweise variiert es zwischen 300 und 500 Euro pro Sitzung. Je mehr Sitzungen, desto höher ist natürlich der Endpreis. Der Ratschlag, den wir Ihnen geben können, ist, absolut vorsichtig mit zu niedrigen Preisen zu sein, da dies bedeutet, dass die Behandlung unsicher und von schlechter Qualität ist. Wenn Sie den Nasenfüller ernsthaft in Anspruch nehmen möchten und keine schwerwiegenden Folgen für Ihre Gesundheit haben, müssen Sie sich nur an spezialisierte Ärzte wenden, die ausschließlich in konformen Strukturen arbeiten. Schließlich ist es Ihr Gesicht, von dem Sie sprechen, und darauf zu achten, dass es nicht entstellt wird, kann und sollte keinen Preis haben.

Stichworte:  Lebensstil Mode Hochzeit