Demisexuell: Was bedeutet das und was sind die Anzeichen von Demisexualität?

Sexualität wird in den letzten Jahren immer häufiger so behandelt, wie sie es schon lange hätte tun sollen, nämlich nicht als statisches Thema mit klar definierten Grenzen, sondern als vielschichtiger und facettenreicher Aspekt des menschlichen Lebens. Es überrascht nicht, dass wir von Themen wie der flüssigen Sexualität hören, auch "Geschlecht flüssig", die darauf abzielt, das kulturelle Erbe auf Geschlechteretiketten zu klären. Wenn wir das kaleidoskopische Thema Sexualität untersuchen, stoßen wir auch auf eine noch wenig bekannte Definition von "demisexuell".

Was meinst du mit Demisexualität?

Der Begriff "Demisexualität"abgeleitet von der" Vereinigung von "halb", was auf Französisch "halb", und von "SexualitätUnter dieser Definition verstehen wir eine besondere sexuelle Neigung, nach der man sich nur zu Personen hingezogen fühlt, mit denen man eine sehr starke emotionale und affektive Verbindung hat. In diesem Sinne wird Demisexualität als ein spezifisches Spektrum der Asexualität angesehen.

Bis heute ist es ein noch wenig behandeltes Thema, obwohl es bereits verschiedene Organisationen und Gemeinschaften in Italien und weltweit gibt, die sich an der Diskussion und Aufklärung zur Verbreitung dieser Leitlinien beteiligen, insbesondere die italienische Sektion von Aven, Asexuelle Sichtbarkeit und Bildungsnetzwerk, definiert das "demisexuelle Wesen": eine Person, die sexuelle Anziehungskraft nur zu Menschen empfindet, mit denen sie eine stärkere, oft romantische Bindung eingegangen ist. Demisexuelle erfahren normalerweise eine sekundäre sexuelle Anziehung, aber sie erfahren keine primäre sexuelle Anziehung.

Siehe auch

Was bedeutet es, von einem neugeborenen zu träumen? Alle möglichen Interpretationen

Träumen Sie davon, Ihre Haare zu schneiden - was bedeutet das?

Von rohem Fleisch träumen: Was bedeutet das nach Traumdeutung?

© iStock

Der Unterschied zwischen demisexuell und asexuell

Wir haben gesagt, dass Demisexualität ein Teil des größeren Ganzen ist, das unter Asexualität fällt. Die beiden Konzepte sind jedoch nicht zu verwechseln. Im Allgemeinen verspüren Asexuelle kein Interesse oder einen spezifischen Drang nach Sex.Im Gegenteil, eine demisexuelle Person tut dies, und aus diesem Grund sollte ihre Sexualität nicht als unvollständig angesehen werden.

Der eigentümliche Unterschied dieser Orientierung besteht darin, dass man sexuelle Anziehung verspürt, wenn ein bestimmter Zustand eintritt, nämlich der einer starken emotionalen Beteiligung und Bindung. Man könnte sagen, dass Demisexuelle niemals diese „körperliche Anziehungskraft“ auf den ersten Blick erfahren, die sich letztendlich als Grundlage der schicksalhaften Liebe auf den ersten Blick herausstellte. Sex und Liebe sind nicht zu trennen und aus diesem Grund wird Demisexualität oft mit "platonische Liebe. Eine" Aussage dieser Art ist nur teilweise wahr: Ein demisexueller Mensch wird keine Angst haben, über Komplizenschaft und mentale Anziehung hinauszugehen, sobald die richtige emotionale Bindung mit dem hypothetischen Partner hergestellt und entwickelt wurde.

© Getty Images

Demisexualität ist unabhängig von der sexuellen Orientierung

Bisher haben wir oft den Begriff "demisexuell" dem "Orientierung" gegenübergestellt. In Wirklichkeit, wie auch bei Assesität, ist auch hier eine Klarstellung notwendig: Demisexualität kann im engeren Sinne unabhängig von seiner Orientierung sein andere zahlreiche Möglichkeiten, die es im Bereich der Sexualität gibt.

Gemeinden wie die von Aven zeigen jedoch, wie Demisexuelle ihre Orientierung nicht immer leicht leben. Viele haben, bevor sie ihre Demisexualität entdeckten, Zeiten verbracht, in denen sie nicht genau verstanden, was sie von anderen Menschen und Gleichaltrigen unterscheidet: warum sie sich nicht sofort zu bestimmten Typen von Jungen oder Mädchen hingezogen fühlten oder warum diese körperliche Anziehung nicht sehr anhielt lange, weil Sex für sie am Anfang nicht so zentral in einer Beziehung war und warum sie so an eine rein "romantische" Vorstellung der Beziehung gebunden waren. Das Eingeständnis, demisexuell zu sein, war für viele von ihnen ein authentisches Coming-out, zuerst für sich selbst, dann für Familienmitglieder, Freunde und vor allem den jeweiligen Partner.

© Getty Images

Die Zeichen, um sich als demisexuell zu erkennen

Wie wir bereits mehrfach wiederholt haben, entzieht sich Sexualität jedem "Behälter" oder Etikett mit statischen Grenzen. Daher mag es selbst im Fall von Demisexualität etwas leichtsinnig erscheinen, den Begriff „Signale" zu verwenden, um sich selbst als solche zu erkennen. Es hat sich jedoch herausgestellt, dass Demisexuelle in einigen Situationen ähnliche Empfindungen und Gefühle in der Beziehung zu anderen erleben das Zentrum.

Darüber hinaus muss gesagt werden, dass die Moderne, in der Hypersexualisierung und körperliche Anziehungskraft im Vordergrund stehen, oft mit der Lebensweise einer demisexuellen Person in Konflikt gerät, wenn wir einerseits eine immer zahlreicher werdende Gruppe von Individuen haben, die sie verlassen sich auf Online-Dating, die auf körperliche Beziehungen und kurz- bzw zwischen einer Wiederentdeckung von Romantik und platonischer Liebe.

Gibt es eine Möglichkeit herauszufinden, ob Sie demisexuell sind oder nicht? Gewiss lassen sich einige Übereinstimmungen zwischen den verschiedenen Zeugnissen feststellen. Die, die Sie unten finden, sind die häufigsten.

© Getty Images

1. Du verbringst mehr Zeit als andere mit sexueller Anziehungskraft

Die Definition von Aven Italia besagt, dass ein Demisexueller keine "primäre sexuelle Anziehung" empfindet. Dies bedeutet, dass Demisexualität diese hauptsächlich körperliche Beteiligung verhindert, die mit einem einzigen Blick auftaucht. Unterschiede zwischen ihrer und Ihrer Einstellung gegenüber Ihren Mitmenschen. Es kann sein, dass sie sofort Interesse an einer oder mehreren dort anwesenden Personen, während Sie ihnen entweder gleichgültig blieben oder, wenn Sie einen Drang verspürten, bemerkten, dass es nur sehr wenig anhielt .

Tatsächlich verspüren Demisexuelle, wie wir bereits sagten, im Gegensatz zu Asexuellen Verlangen nach Sex, aber sie manifestieren es fast immer nur bei Personen, die sie bereits kennen oder mit denen sie emotional verbunden sind. Deshalb sprechen wir von "sekundärer sexueller Anziehung": Sie ist eng mit der Persönlichkeit anderer verbunden und mit der Verbindung, die zwischen Ihnen und dem anderen entsteht.

© Getty Images

2. Hinter deinen Geschichten stand schon immer eine wichtige Freundschaft

Wenn Demisexuelle einerseits keinen Drang haben, mit Fremden zu flirten, andererseits die Freundschaft in den Mittelpunkt stellen, auch wenn sie nach Liebe suchen. Wenn du dich selbst darin erkennst, dann weißt du, dass der Großteil deiner Beziehungen geboren wird Angefangen von Freundschaften, von Menschen, die Sie bereits kannten und denen Sie vertrauten, all dies gibt Ihnen ein sichereres Gefühl, weil es Ihnen Gewissheit zu geben scheint, was in der Zukunft passieren könnte.

In ähnlicher Weise kann das Thema "Freundschaft" jedoch kontrovers sein. Tatsächlich haben mehrere Demisexuelle erklärt, dass sie nicht immer verstehen konnten, ob sie eine körperliche Anziehung zu ihrem besten Freund und Freund verspürten oder nicht. Dies liegt daran, dass Demisexualität nur in Gegenwart einer emotionalen Beteiligung und einer sehr starken Verbindung ein sexuelles Verlangen entstehen lässt, das bei einer großen Freundschaft leicht zu finden ist.

© Getty Images

3. Du hast gemischte Gefühle in Bezug auf Sex

Oft wird die Zurückhaltung einer demisexuellen Person gegenüber Sex aus religiösen, moralischen oder sozialen Gründen als "Blockade" angesehen. Ebenso kann es Ihnen passiert sein, dass einige Bekannte Ihre Einstellung als Wunsch missverstehen, auf die richtige Person zu warten. Tatsächlich besteht ein Zeichen der Demisexualität gerade darin, widersprüchliche Gefühle gegenüber dem körperlichen Sexualakt zu haben. Sie haben vielleicht keine Angst vor der Idee, aber es ist Ihnen peinlich, wenn Sie sich dem Thema nähern oder hören, wie die Menschen um Sie herum das Thema ansprechen.

Wenn du anfängst, dich mit jemandem zu verabreden, verspürst du außerdem eine höhere Erwartung als andere. Es ist wahr, dass das erste Date für jeden etwas ängstlich ist, aber Sie sehen es als eine Gelegenheit, die Ihre Zukunft für immer verändern könnte. Sie sind voller Erwartung und hoffen, dass alles in die richtige Richtung geht, damit Sie sofort eine starke Bindung aufbauen können, die für Sie von grundlegender Bedeutung für jede Art von Beziehung ist.

Stichworte:  Alttest - Psyche Stern Nachrichten - Klatsch